Computertomographie - CT

Die Computertomographie oder kurz CT ist eine besondere Röntgenuntersuchung bei der Schnittbilder des Körpers angefertigt werden.

Die Computertomographie ist eine seit Jahren eingeführte Untersuchungsmethode, die bei vielen Untersuchungen als Standard eingesetzt wird. Die Technik wurde in den letzten Jahren rasant weiterentwickelt, so dass sich zunehmend neue Anwendungsgebiete ergeben.

Das Diagnostikzentrum hat im Jahr 2001 als eine der ersten Praxen eine Multslice- oder Multidetektor-CT in Betrieb genommen.

Seit Sommer des Jahres 2007 steht uns ein neues Multidetektor CT zur Verfügung, das über einen Mehrschichtdetektorenkranz von 64 Elementen verfügt. Hierbei handelt es sich u das Aquilion 64 der Firma Toshiba.
Damit können die Untersuchungszeiten deutlich verkürzt werden und die Aussagekraft der Untersuchung durch die Verwendung von Submillimeterschichten deutlich verbessert werden. Die Auswertung der Aufnahmen erfolgt auf einer hochmodernen 3D-Workstation Vitrea der Firma Vital Images.

Das Diagnostikzentrum kann somit seinen Patienten Untersuchungen auf diesem hohen technischen Niveau anbieten.

Wir können damit die Qualität unseres CT Angebotes für die Patienten erhöhen und das Leistungssprektrum auf gastroenterologischem, pulmonologischem und insbesondere kardiologischem Gebiet erweitern.

Die CT Angiographie der Herzkranzgefäße ermöglicht die Darstellung von Gefäßeinengungen bzw. Verschlüssen ohne Kathether.
Sie kann die Durchgängigkeit eines koronaren Bypasses klären, und differenziert harte und weiche Plaques der Herzkranzgefässe. Die wissenschaftliche Literatur bescheinigt dem Verfahren eine ausgezeichnete Aussagekraft. Eine besondere Eigenschaft des Kardio – CT’s ist, dass Gefäßveränderungen zu einem Zeitpunkt erkannt werden können, zu dem sie dem Herzkatheter noch verborgen bleiben können.

Grundlage hierfür sind die besonders kleinen Detektoren des CT’s, die eine minimale Schichtdicke von 64 x 0,5mm simultan erfassen. Auch die sehr gute Niedrigkontrastauflösung ist ein besonderes Merkmal des Aquilion 64.
Dies befähigt den Aquilion 64 Thorax- und Abdomen - Untersuchungen mit einer sehr geringen Strahlenexposition zu erstellen. Vorteil der Computertomographie ist dabei, dass der Informationsgehalt im Vergleich zu einem Röntgenbild deutlich höher ist.
Anwendungsgebiete dieser Ultra Low Dose Technik ist die Lungendiagnostik (Entzündung, Suche und Kontrolle von Lungenrundherden) und die Bauchdiagnostik. Hier kann die Technik zur Suche nach Nierensteinen und bei unklaren Bauchschmerzen verwendet werden.

Leider ist die Untersuchung des Herzens zurzeit keine Untersuchungen im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen, werden aber im Regelfall von den privaten Krankenkassen übernommen.
Beachten Sie hierzu unser Angebot an Vorsorgeuntersuchungen.

Vorsorgeuntersuchungen

Das Diagnostikzentrum für Radiologie und Neurologie bietet zahlreiche Vorsorgeuntersuchungen mit High-Tech-Diagnostik an.